Twilight Train - www.twilighttrain.de

Twilight Train: Die Band


  
Name:
Borna Matosic
Geboren:
07.08.1986
Instrument:
Rhythmus/Leadgitarre
seit:
September 2005
in der Band seit:
der Gründung
vorherige Bands:
keine
Lieblingsbands:
Iron Maiden, Dream Theater, Symphony X, Circus Maximus, Deep Purple, Queensryche, Black Sabbath, Steve Vai, Bruce Dickinson
Vorbilder:
Steve Vai, John Petrucci, Joe Satriani, Adrian Smith & Dave Murray & Janick Gers
Equipment:
Yamaha Pacifica 112 (custom PU's), Yamaha RGX 420 DZ (custom PU's), ENGL E412V Cab, Mesa/Boogie Strategy 400, Pod XT Live

Musikalische Biographie

Ja, wo fängt man da am Besten an... als Kind bin ich ungefähr im Alter von 6 Jahren in den Besitz eines Keyboards gekommen. Es war nicht besonders wertvoll, aber es hat Spaß gemacht darauf zu spielen. Besonders im Demo Modus, das klang nämlich am Besten ;) Jedenfalls habe ich damals zum ersten Mal festgestellt, dass es mir keine Probleme bereitet, Melodien, die ich höre, nachzuspielen - was ich damals noch für eine Selbstverständlichkeit hielt. Mein Opa, der ein ziemlich guter Keyboarder ist, versuchte damals, mir Unterricht zu geben, was aber spätestens scheiterte, als ich mit der öden Theorie konfrontiert wurde. Es blieb also beim gelegentlichen Rumklimpern und dem ein oder anderen Auftritt vor versammelter Elternschaft bei Weihnachtsfeiern der Schule etc. Die üblichen Kindersünden halt! ;)

Ein weiterer Grund, wieso ich mich nicht näher mit dem Keyboard beschäftigt habe und auch ein Angebot, Gitarrenunterricht zu nehmen (ich war ca. 10), abgelehnt habe, war: mir fehlte die Vision.

Denn alles, was ich zu dem Zeitpunkt unter dem Begriff "Musik" kannte, kannte ich vom MTV der 90er. Kein Wunder also, dass ich grundsätzlich davon überzeugt war: Musik ist Mist! Zwar kannte ich Filme, in denen super Musik enthalten war (z.B. Bill & Ted II, meine erste Kostprobe von Steve Vais Gitarrenakrobatik), ich nahm diese Musik aber noch nicht als "echte Musik" wahr, da sie nur in den Filmen zu existieren schien.

Und dann, im Alter von 13 glaube ich, geschah es: Im Rahmen der Aufklärung über Satanismus im Religionsunterricht wurde uns ACDCs "Highway to Hell" vorgespielt - GUTE MUSIK, es gab sie wirklich! Dank der christlichen Erziehung meiner Schule wurde ich zum Hardrocker ;)

Bald darauf machte ich mich mit KISS vertraut, die mit "God Gave Rock And Roll To You" für "Bill & Ted II" den Finalsong gesponsort hatten. Ganz gute Musik, aber irgend etwas fehlte noch (und zwar Steve Vais Introsolo, das im Film zu dem Song von KISS führt und mich schon als Kind umgehauen hat), um mich zufrieden zu stellen. Und dann hörte ich zum ersten Mal Iron Maiden: "The Number of the Beast"! Bruce Dickinsons grandioser Schrei und Dave Murrays furioses Solo machten aus mir in sekundenbruchteilen einen Fan - das traf meinen Musikgeschmack genau ins Schwarze!

Ich war begeistert vom Gesang und den Gitarrensolos, und da mir die Veranlagung fehlt, wie Dickinson zu singen, hatte ich schon bald den Wunsch, so Gitarre spielen zu können, wie das Maiden Trio. Die Vision war geboren! Nur ist Gitarre spielen nicht gerade das billigste Hobby, und Geldreserven hatte ich keine...

In der 10. Klasse sah ich dann in einem Mülleimer in der Schule eine kleine, kaputte, gelbe Plastikgitarre für Kinder, mit einer lose herunterhängenden Saite. Warum nicht, dachte ich mir, fischte sie aus dem Müll, zog die Saite hilfsmäßig fest und fing an, darauf zu spielen. Als Plektron diente mir die Verpackung einer Tablette. Kurz darauf nahm ich schon meine erste Aufnahme auf: ein Cover von Panjabi MCs "Mundian to bach ke". Warum? Weil die Gitarre genau den Sound hatte! ;)

Dieses Engagement wurde schließlich von meinen Eltern belohnt. Ich hatte ernstes Interesse am Gitarre spielen bewiesen und bekam (nach einem kurzen Intermezzo mit einem total kaputten E-Bass, an dem ich mir die Finger abgebrochen habe, um das Intro zu Deep Purples "Child in Time" zu lernen) leihweise eine Akustik Gitarre! Und verdammt, konnte man darauf leicht spielen! ;)

Ein großer Fortschritt, aber ich wollte Hard Rock und Heavy Metal spielen, was sich auf einer 12-bündigen Akustik nicht als leicht herausstellte. Ich lernte trotzdem Songs wie Iron Maidens "Paschendale" darauf und fing an für eine E-Gitarre zu sparen.

Im September 2005 war es dann soweit: ich kaufte mir meine Yamaha Pacifica 112, und seitdem ich sie am Weihnachten darauf mit einem Seymour Duncan Hotrail ausgestattet habe (und mittlerweile noch mit einem JBjr.), ist Gitarre spielen mein größtes Hobby. So gab es schon Tage, an denen ich bis zu 13 Stunden gespielt habe. ;)
Submenu
» Till (Gesang)
» Borna (Gitarre)
» Maxi (Gitarre)
» Sebbe (Keyboard)
» Gabba (Bass)
» Benni (Schlagzeug)
 
© Copyright 2007-2017 Twilight Train, Borna Matosic - Impressum

1340101 Hits seit 14.02.07